Dreileiterwelt
Andy's  Dreileiter - Modellbahnwelt
 

Modellbahn Miniwunderwelt des MEC Salzkammergut | Link

Kaiserliches Modul


In eigener Sache

Das Kaiserliche Modul habe ich meiner Frau Simone gewidmet. Sie is' a echte Salzburgerin, der wichtigste Mensch in meinem Leben und ich nenne sie von jeher - meine Kaiserin. An dieser Stelle möchte ich dir Simone, einfach - danke! - sagen. Danke! - für deine Geduld, dein Verständnis, deine Ideen, deine Anregungen und vor allem deine Wertschätzung, die du meinen zahlreichen Projekten rund um die Modellbahn, stetig entgegen bringst.


Beschreibung

Imaginärer Rbf. Oberndorf der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) in der Epoche IV, ca. 2 Jahre Bauzeit (...hat länger gedauert als geplant), Außenmaße (L, B, H) 180cm x 30cm x 43cm, Korpus aus 3-fach Schichtholz 1,2cm Stärke, 1 österr. Blocksignal, 2 Weichen mit Magnetantrieb und 1 elektrischer Entkuppler, Märklin K-Gleis mit Fertig-Böschungsprofil, 1 digikeijs Schaltdecoder für die Weichen und den Entkuppler, 8 Vissmann LED-Peitschenlaternen, Gebäude (ebenfalls LED-beleuchtet) von kibri/Vollmer. Gesteuert und gefahren wird auf dem Modul mit einer Mobile Station 2 von Märklin. Das rollende Material ist von unterschiedlichen 3L-Herstellern.

Bild 1 - Gesamtansicht des Moduls.


Bild 2 - linke Modulseite

Bild 3 - Modulmitte

Bild 4 - rechte Modulseite


Der Modulbau

Bild 5 - Das Rohmodul vor der Umgestaltung, dass ich vom Modelbahnkollegen Chrischan übernommen habe.


Bild 6 - Der Modulkorpus wurde auf 8cm Höhe eingekürzt und vorhandene Farben und Begrünungen entfernt.

Bild 7 - Brauner Grundanstrich (Wandinnenfarbe) für die neue Ausgestaltung.

Bild 8 - Für eine bessere und vor allem sichere Transportmöglichkeit wurden 4 Schubladenhandgriffe vorgesehen.

Bild 9 - Mobile Station 2, zugehörige Anschlussbox und diverse Materialen vor Baubeginn.

Bild 10 - Elektrische Vorbereitung der Anschlussbox.

Bild 11 - Das Anschlusskabel der Mobile Station wird über eine Bohrung in der Korpuswand mit der Anschlussbox verbunden.

Bild 12 - 4 parallel geführte Versorgungsleitungen unter dem Modul reduzieren die Kabelverlegung für nötige Fahr- und Beleuchtungsleitungen.

Bild 13 - Position des österr. Blocksignals.

Bild 14 - Detailansicht des Blocksignals.


Eindrücke des fertigen Moduls bei Tageslicht

Bild 15 - Rangierunterstützung für die Lok x150.01 der ÖBB.


Bild 16 - Ein Zeichen für die Länderpartnerschaft Land Salzburg und Freistaat Bayern.

Bild 17 - Ein Kistenfund mit unbekanntem Inhalt hat die österreichische und deutsche Polizei mit Spürhund auf den Plan gerufen.

Bild 18 - Geschmacksprobe des guten Stiegl-Bier's während der Kistenentladung.

Bild 19 - Erforderliche Gleisbettreparaturen an der Weiche werden umgehend erledigt.


Eindrücke des fertigen Moduls bei Nacht

Bild 20 - Gesamtansicht des Moduls.


Bild 21 - Lok 2048 007-5 der ÖBB hilft im Verschiebedienst der 9 Bundesländerwaggons aus.

Bild 22 - Nächtliche Verkehrskontrolle der österr. Polizei vor dem Stellwerk Oberndorf.

Bild 23 - Den Anweisungen des Bahnpersonals ist Folge zu leisten - auch in der Nacht.

Bild 24 - Zahlreiche Kisten und Paletten werden auf dem Verladebahnsteig mit dem Hubwagen bewegt.

Bild 25 - Die Gleisbettreparaturen dauern länger als erwartet, somit muss der Bautrupp eine Nachtschicht eingelegt werden.


nach oben